Presseschau KW49

WKZ 06.12.2013: Signalstörung: S-Bahn-Verspätungen am Freitagmorgen

Die S-Bahnen waren am Freitagmorgen verspätet. Die Deutsche Bahn teilt mit, dass es aufgrund einer Signalstörung und eines Notarzteinsatzes auf allen Linien zu Verspätungen und Zugausfällen komme.


STZ 06.12.2013: S-Bahn in Stuttgart gestört: Defektes Signal und Übelkeit bremsen Züge aus

Der Nikolausmorgen hat für viele Pendler in Stuttgart nicht eben entspannt begonnen. Denn ein gestörtes Signal und gesundheitliche Probleme zweier Fahrgäste haben am frühen Freitagmorgen den S-Bahnverkehr aus dem Takt gebracht.


WKZ 05.12.2013: „S-Bahn in Echtzeit“ ist außer Betrieb

Kurz nach 17 Uhr ist am Dienstagabend nicht nur der S-Bahn-Verkehr zusammengebrochen, sondern auch Live-Fahrplan der S-Bahn kollabiert. Die S-Bahnen liefen am Mittwoch zwar wieder, wenn auch mit ein paar Verspätungen, aber das Angebot „S-Bahn in Echtzeit“ war bis Mittwochabend zum Teil noch außer Betrieb. […]

Wie ein Sprecher der Bahn mitteilte, hingen die beiden Störungen zusammen. Im zentralen S-Bahn-Tunnel in Stuttgart war am Dienstag um 17.20 Uhr ein Zug liegengeblieben. Die Störungen an dieser neuralgischen Stelle hatte nach Auskunft der Fahrdienstleistung Auswirkungen auf insgesamt 43 Züge. Erst gegen 21 Uhr hatte sich am Dienstag der Betrieb wieder eingerenkt. Der Echtzeit-Fahrplan im Internet war aber noch bis Mittwochmittag noch außer Betrieb. „Die Techniker sind dran“, versicherte ein Sprecher der Bahn.


StZ 04.12.2013: Verband Region Stuttgart / Was macht der Regionalverband?

Der Verband Region Stuttgart (VRS) ist unter anderem für die S-Bahn zuständig. Er vertritt die Interessen von 2,7 Millionen Bürgern in der Region Stuttgart. Wie er arbeitet und welche Aufgaben der Regionalverband hat, wissen aber nur wenige. […]


StZ 04.12.2013 : Kommentar zum Verband Region Stuttgart / Gemeinsam statt einsam

Am Mittwoch, 4. Dezember, wird die Regionalversammlung, die alle fünf Jahre direkt vom Volk gewählt wird, seit längerer Zeit mal wieder eine Sternstunde haben. Der millionenschwere Etat des für die S-Bahn im Ballungsraum am Neckar verantwortlichen Verbands Region Stuttgart ist zu beschließen. Zugleich muss das Gremium einen neuen hauptamtlichen Regionaldirektor benennen, nachdem die Stelle des Verwaltungschefs seit nunmehr zwei Jahren vakant ist.

Mit Matthias Wittlinger, dem Bürgermeister der 14000-Seelen Gemeinde Uhingen im Kreis Göppingen, und der momentan in Brüssel beschäftigten Europareferentin des Landes, Nicola Schelling, haben es zwei Kandidaten in die Endrunde geschafft, die – ohne ihnen zu nahe treten zu wollen – auf dem Papier nicht zur allerersten Garde zählen. Dass es offenbar an ganz hochkarätigen Bewerbern für den Spitzenposten gemangelt hat, macht das Ansehen deutlich, den der Verband zurzeit genießt: nicht Fisch, nicht Fleisch und ohne echte Perspektive. […]

 

Ein Gedanke zu „Presseschau KW49

  1. Markus O. Robold

    Passend zum Thema Signal- und Stellwerkstechnik wird für die Tunnelstrecke der S-Bahn RheinMain in Frankfurt die Vorarbeiten zur Modernisierung der Stellwerkstechnik als ESTW ausgeschrieben:

    Amtsblatt der Europäischen Union:
    Deutschland-Frankfurt: Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze

    Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung – Bauauftrag

    Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote: ja

    DB ProjektBau GmbH
    Erbringung von Bauleistungen im Bereich Erdbau, Stahlbau und Kabelverlegung

    Erbringung von Bauleistungen für die Erstellung eines neuen Elektronischen Stellwerkes auf der S-Bahn Tunnelstammstrecke Frankfurt am Main.

    Geschätzter Wert ohne MwSt: 12 000 000 EUR

    Quelle:
    http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:429592-2013:TEXT:DE:HTML

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Markus O. Robold Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.