Fragen/Antworten/Statements

Auf dieser Seite können Sie über die Kommentarfunktion Fragen stellen, die wir bei Bedarf auch hier beantworten. Sie können aber auch Statements abgeben, die bei den einzelnen Beiträgen oder anderen Seiten (z.B. Impressum) weniger gut platziert wären.

Falls Sie uns nur kontaktieren aber nicht wollen, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird, vermerken Sie das bitte in Ihrem Kommentar. Sie können uns aber auch über das Kontaktformular bei SERVICE | KONTAKT eine Nachricht zukommen lassen. 

20 Gedanken zu „Fragen/Antworten/Statements

  1. erwin schmid

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    seit 1.11.2013 fahre ich wieder mit U3/S1 gegen 7.00 Uhr zur Arbeit und mit S1/U3 gegen 17.00 Uhr zurück nach Hause. Die S-Bahn S1 ist aktuell sehr pünktlich (wenige Ausnahmen) was mich sehr freut.
    Vielen Dank und weiter so.

    MfG Erwin Schmid

    Antworten
  2. Reinhard Saller

    Umleitungen wegen Bauarbeiten in Untertürkheim 8./9.2.2014

    Einen schönen Vorgeschmack, wie es einmal auf der Filder mit der S-Bahn funktionieren wird, bekam man am Wochenende (8./9.Feb.) in Bad Cannstatt zu sehen. Dort wurden wegen Bauarbeiten alle Züge Richtung Esslingen über die S-Bahn geleitet. So mußte ständig die S-Bahn, egal welcher Linie, vor dem Rosensteintunnel halten, um einen Fernzug nach München vorbei zu lassen, der auf der Neckarbrücke wechselte. Der mußte wiederum auch noch den entgegenkommenden RE aus Nürnberg abwarten, der die Fahrstrasse des Fernzugs auf der Brücke kreuzte.

    Da am Sonntag auch noch der VfB ein Heimspiel hatte, wurde wegen der Durchfahrten der Fernzüge im Neckarpark dieser Halt für die S1 aus Sicherheitsgründen einfach gestrichen (12:40-19:10 Uhr); ja wozu hat man dann eigentlich diese Haltestelle gebaut? Ein toller Service der Bahn. In Bad Cannstatt fahren die Fernzüge auch während dem Volksfest trotz voll belegtem Bahnsteig immer durch.
    Und dann ließ die Polizei in Bad Cannstatt die Fußballfans eine zeitlang nicht mal den Bahnsteig verlassen, also staute sich alles an den Treppen. Das verstehe jetzt jemand.
    Top des Tages war dann ein RE aus Aalen, der zwar hielt, der Lokführer aber vergaß, die Türen zu entriegeln. Also dachte er, es steigt niemand aus, obwohl die Fahrgäste gegen die Türen klopften, und fuhr einfach wieder los zum Hauptbahnhof!

    Reinhard Saller
    (Name darf für den Artikel veröffentlicht werden)

    Antworten
  3. Tilman Teuscher

    Heute Morgen 8:30 Oberesslingen „Die S1 fällt leider aus“
    heute Abend Stadtmitte 17:50 „Die S1 fällt leider aus“

    es ist wirklich zunehmend eine unverschämtheit, wie mit der Lebenszeit der Leute ungegangen wird.

    Produziert ein ausgefallener Zug für die Statistik eigentlich eine „Verspätung“ oder wie wird die „Pünktlichkeit“ erfast?

    Antworten
    1. Ulli Fetzer Beitragsautor

      Ein ausgefallener Zug geht nicht in die Statistik ein. Ein Zug der überhaupt nicht fährt, kann ja nicht verspätet sein, so die offizielle Begründung. Unserer Meinung nach müsste er sehr wohl als verspätet gelten und zwar mit einer Zeit, die dem aktuellen Taktabstand (normalerweise 30 bzw. 15 Minuten) entspricht.
      Aber der Aufgabenträger VRS schont die liebe Bahn, anstatt Forderungen aufzustellen, so nach dem Motto, wer zahlt macht die Musik.

      Antworten
  4. Harald Müller

    Gestern und heute mit der S1 von BB nach S unterwegs. Beide Male Ankunft in S Hbf mit rund 5 Minuten Verspätung vermutlich Dank der neuen Züge. Jedes Mal die U 14 und sogar die U 9 verpasst. Damit 10 Minuten länger unterwegs. Da macht Bahn fahren richtig Laune.

    Antworten
  5. Dietmar U.

    Als regelmäßiger S-Bahnfahrer, Pendler und Privat, auf der S1 mit Zusteigestation Nufringen stelle ich fest, dass die Verspätungen u.a. auch von der gemischten Streckennutzung von S-Bahn und Fernverkehr bzw. Regionalverkehr auf der Gäubahnstrecke herrührt. Das ist natürlich nichts Neues. So erst heute wieder erlebt, dass der Fernzug aus Zürich zu spät unterwegs ist und damit ca. 5 Minuten die S-Bahn nach Plochingen/Kirchheim T. blockiert. Die letzten Tage streikte in Böblingen-Hulb eine Türe, was ca. 3 Minuten ausmachte, denn die Triebfahrzeugführerin musste die defekte Türe manuell sperren. Und leider gibt es regelmäßig Fahrgäste, die sich in die Lichtschranken der Türen stellen bzw. für nachfolgende Fahrgäste, Bekannte usw. die Türen absichtlich offen halten. Solange dies alles zusammenfließt, wird es keine Pünktlichkeit geben.
    Ich war schon oft in Hamburg. Da gibt es die „Zurück-Bleiben-Info“ des Fahrzeugführers und gut ist. Die Türen werden zugemacht, ohne wenn und aber.

    Antworten
    1. Malte L.

      @Dietmar U. nach 6 Jahren Hamburg kann ich das nur bestätigen. Die Abfertigung geht so deutlich schneller. Auch geht bei sich schließenden Türen, die Tür nicht nochmal auf, nur weil einer auf den letzten Drücker einsteigen möchte.
      Was mich wundert sind die beiden ‚Abgrenzungsstangen‘ links und rechts des Einstieges auf Hüfthöhe (als Festhaltestangen für Rollstuhlfahrer gedacht?!). Denn aufgrund von sich Anlehnenden Personen ist der Gang zum Aussteigen und Einsteigen so Eng, dass immer nur eine ‚Spur‘ frei ist. Dies verzögert/verlängert zusätzlich die Haltezeit des Zuges. Für mich seit Juni 2014 täglich zu beobachten auf der Fahrt BB-S-BB

      Antworten
  6. Maile

    Meine Beschwerde an VVS von Heute:

    Heute, 12.01.15. S2 Abfahrt Waiblingen nach Stgt. lt. Plan 08:25 Uhr. Klappt auch weitgehend. Erster Stopp noch vor Fellbach. nach mehreren Minuten Warten ohne Erklärung Weiterfahrt bis Bf Fellbach. Hier Stehen!. Die S3 die in WN 5 später startet überholt. Mit Hinweis darauf hätte man wechseln können, aber das ist nicht gewünscht. S3 fährt weiter, wir stehen und warten: RE (vermutlich aus Aalen) überholt. S2 wartet! Schlußendlich Ankunft in Cannstatt 8:55 Uhr. – Das heißt 200% längere Fahrzeit als geplant. Mein Termin verpasst. Ich berechne Ihnen für 30′ Verspätung 35.-€. Bitte überweisen Sie mir die oder wie wollen Sie den (ständigen) Ärger gut machen? … und ich will keine Werbung erhalten

    Antworten
  7. Peter Zeller

    Laut Wirtschaftsdirektor Dr. Jürgen Wurmthaler (Verband Region Stuttgart) wird die S-Bahn-Verlängerung nach Vaihingen/Enz jetzt wieder in Frage gestellt, weil das baden-württembergische Verkehrsministerium angeblich halbstündig fahrende Metropolexpresse einführen will, die zwischen Vaihingen/Enz und Bietigheim jede Haltestelle bedienen und dann eine schnelle und umsteigefreie Fahrt weiter nach Ludwigsburg und Stuttgart ermöglichen sollen. Wenn man sich die Ausschreibung für die „Stuttgarter Netze“ anschaut, ist jedoch nur von einem stündlich verkehrenden Metropolexpress auf dieser Strecke nach Stuttgart die Rede. Weiß jemand, was richtig ist?

    Zur Ausschreibung ein Link: http://512287.forumromanum.com/member/forum/entry_ubb.user_512287.4.1122942474.1122942474.1.verlaengerung_s_bahn_s5_bis_vaihingen_enz-bietigheimer_buergerforum.html

    Antworten
    1. Peter Zeller

      http://www.swp.de/bietigheim/lokales/sachsenheim/Veraergerung-ueber-S-Bahn-Aus-und-Expresszuege;art1188799,3109096

      Die Empörung der Bürgermeister kommt reichlich spät. Dr. Wurmthaler vom Verband Region Stuttgart hat ja schon vor längerer Zeit angekündigt, dass durch die Metropol-Expresszüge die Verlängerung der S 5 überflüssig werden könnte. Damals wurde allerdings behauptet, dass dies durch den Takt der Metropol-Linien keine Verschlechterung gegenüber einer S-Bahn-Verlängerung sei. Offensichtlich ohne sich darüber informiert zu haben, was vom Land überhaupt ausgeschrieben wurde. Die Bürgermeister ließen sich anscheinend aufs Glatteis führen. Statt dessen kam jetzt in einer Lenkungskreissitzung die „Überraschung“, die keine hätte sein müssen. Man hätte nur die online verfügbare Ausschreibung über die Metropol-Expresszüge lesen müssen.

      In verschiedenen sozialen Netzwerken wurde bereits nach dem Zeitungsartikel der Bietigheimer Zeitung vom 28.11.14 die Behauptung über den angeblichen 30-Minuten-Takt zwischen Pforzheim und Stuttgart in Frage gestellt, siehe dazu der Forums-Beitrag „Verlängerung der S-Bahn S5 bis Vaihingen/Enz“ im „Bürgerforum Bietigheim-Bissingen“:
      http://512287.forumromanum.com/member/forum/forum.php?q=metropolexpress_zwischen_bibi_und_vai_e_statt_s_bahn-bietigheimer_buergerforum&action=ubb_show&entryid=1122942474&mainid=1122942474&threadid=4&USER=user_512287

      Antworten
  8. Henrik Ahlbrecht

    Wen stört / nervt acuh der Ton beim Türöffnen und Türschließen?

    Ich empfinde die Tonhöhe/Tonart extrem störend, gerade bei längeren Fahrten ist dieses schon fast eine Art „Gehörfolter“

    Was ich will ist eine Änderung der Tonfrequenz in angenehmere „wärmere“, Ton. Ich weiß, es ist extrem subjektiv, aber ich bin mir ganz sicher dass viele ähnlich denken und ein Lösung möglich ist.

    Lösungsbeispiel: Die DB/VVS/ könnte ja eine Art Abstimmung durchführen oder diese Seite könnte sich der Sache mal annehmen.
    Über Eure Meinung würde ich mich sehr freuen!

    HIntergrund: Lt. EU Vorgabe:
    http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32008D0164&from=DE
    Freigabe der Tür zum Öffnen
    Merkmal:
    durchgängiger oder langsam pulsierender (bis zu zwei Impulse pro Sekunde) Mehrklangton aus
    zwei kombinierten Tönen
    Frequenzen
    3 000 Hz ± 500 Hz
    und
    1 750 Hz ± 500 Hz
    Schalldruckpegel
    70 dB L
    Signal für schließende Türen—
    Merkmal schnell pulsierender Ton (sechs bis zehn Impulse pro Sekunde)

    Frequenz

    1 900 Hz ± 500 Hz

    Antworten
    1. SG

      Das mit dem durchgehenden Ton in dieser Art und Weise ist meiner Meinung nach eine Unerhörtheit! Er tut weh in den Ohren und gehört sofort geändert.

      Antworten
  9. A.B.

    Beim gestrigen Brandalarm waren die Anzeigetafel und die VVS-App leider wenig hilfreich. Im Gegenteil, sie verschleierten nur die Information. Ich „durfte“ bis 8:15 Uhr eine dreiviertel Stunde auf die S-Bahn Ri. Böblingen warten. Während Anzeige-Tafel und App fröhlich Abfahrtszeiten veröffentlichen, nur, dass da keine S-Bahnen gekommen sind.

    Dieses Durcheinander hat für Ortsunkundige den Nachteil, dass keine Alternativen in der VVS-App gefunden werden (deren Fahrzeit liegt deutlich über der der S1).

    Eine mögliche Alternative fährt übrigens stündlich am Bahnsteig durch, der Regio-Express. Ohne Halt in Vaihingen und mit einer beachtlichen Geschwindigkeit, selbst bei dicht gedrängt stehenden Menschen am Bahnsteig.

    Antworten
  10. Hans Jörg Knapp

    Immer noch muß von S6 Richtung Stuttgart in Zuffenhausen umgestiegen werden.
    Heute 3.9.16 12:25 S5:
    Automatische Ansage nach Abfahrt in Zuffenhausen: „nächster Halt Feuerbach“.
    Gedanke: aha, sie halten wieder…
    keine weitere Durchsage.
    In Feuerbach Durchfahrt am sichtlich intakten und benutzbaren S-Bahn-Bahnsteig.
    (auch schon an den Vortagen)
    In Nordbahnhof Ansage vom Tf: Reisende nach Feuerbach steigen bitte hier in die U6 oder U13 !!! um.
    In Hbf Beschwerde beim Tf, Antwort: „das ist halt so“
    und keine Korrektur-Ansage, und U13 ? – Fenster zu, Abfahrt.

    Antworten
  11. ccb

    Steh jetzt mit gut 20-30 Leuten in Hulb am Bahnhof nachdem die S1 direkt vor unserer Nase abgefahren ist. Unser Bus (707) hatte aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ein paar Minuten Verspätung, wir konnten die Bahn aber noch einfahren sehen. Kann jetzt eine halbe Stunde in der Kälte stehen. Unmöglich. Das erste Mal in diesem Winter, dass ich mit den Öffentlichen fahren wollte. Jetzt weiß ich auch wieder warum.

    Antworten
  12. Daniel Stubbacher

    In den S-Bahnen der BR430 gibt es zwei verschiedene Anzeigen an den Monitoren. Die mit Echtzeitinfos und die ohne Echtzeitinfos.

    Mir ist nun mehrmals aufgefallen, dass die Echtzeitinfos stets bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Stadtmitte Richtung Hauptbahnhof verschwinden.

    In der Gegenrichtung fährt eine S-Bahn vom Hbf zunächst ohne Echtzeitinfos und ab Stadtmitte sind diese plötzlich verfügbar.

    Ist das Zufall oder gibt es hierfür einen Grund?

    Antworten
    1. Ulli Fetzer Beitragsautor

      Hallo, Herr Stubbacher,
      das ist mir auch schon aufgefallen, ich werde DB-Regio nach dem Grund nachfragen.
      Gruß UF von S-Bahn-Chaos.de

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.