Einladung zum (alternativen) S-Bahn-Gipfel mit den Fahrgastverbänden

Nachdem der offizielle S-Bahn-Gipfel des Verband Region Stuttgart am 9.10.2013 ohne aktive Beteiligung der Fahrgastverbände stattfand, lädt jetzt Nikolaus Tschenk, MdL BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Zusammenarbeit mit der Gemeinderatsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Stuttgart zu einem alternativen S-Bahn-Gipfel mit den Fahrgastverbänden ein.

Dieser findet am Montag, den 28.10.2013, ab 19 Uhr, im Rathaus Stuttgart, Mittlerer Sitzungssaal statt.

Geplanter Ablauf

  1. Begrüßung: Peter Pätzold, Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Stuttgarter Gemeinderat
  2. Einführung ins Thema: Nikolaus Tschenk, MdL/Mitglied im Verkehrsausschuss
  3. Bewertung des Bahngipfels vom 9.10.: Eva Mannhardt, Grüne Verband Region Stuttgart
  4. Statement von PRO BAHN: Andreas Kegreiß, Regionalsprecher
  5. Statement vom VCD (Verkehrsclub Deutschland): Matthias Lieb, VCD Baden-Württemberg
  6. Parlamentarische Initiativen: Daniel Renkonen, MdL/Mitglied im Verkehrsausschuss
  7. Diskussionsrunde; Moderation: Nikolaus Tschenk, MdL

Ein Gedanke zu „Einladung zum (alternativen) S-Bahn-Gipfel mit den Fahrgastverbänden

  1. Hans-Joachim Scholl

    Das was die Deutsche Bahn derzeit bietet läßt sich in drei Worten ausdrücken UNPÜNKTLICH-UNZUVERLÄSSIG-UNFÄHIG.Was den Fahrgästen hier geboten und sogar angetan wird ist haarsträubend.Anstatt jährlich die Fahrpreise zu erhöhen und einen unterdurchschnittlichen Service
    zu bieten,sollte die Bahn Rückerstattungen leisten,aber meißtens erhält der fahrgast auf seine begründeten Beschwerden nicht einmal eine Antwort.Die DB ist neben ihrer erbärmlichen Darstellung wohl auch arrogant.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.