Pünktlichkeitsstatistik Mai 2015

Anbei finden Sie unsere, aus dem Live-Fahrplan der DB Regio ermittelten Pünktlichkeitswerte der Stuttgarter S-Bahn-Linien für den gestern zu Ende gegangenen Monat Mai 2015.
(Hinweis: Die Pünktlichkeitsentwicklung von Januar 2014 bis heute finden Sie am Schluss dieses Beitrags).

Mai 2015 als Balkendiagramm

Mai 2015 als Balkendiagramm

Die Pünktlichkeit der S-Bahn Stuttgart war im Mai 2015 erfreulicherweise auf allen Linien besser als im Vormonat und mit Ausnahme der S4 auch besser als im Mai des Vorjahres. Die S4 liegt allerdings nur ganz unwesentlich unter dem Vorjahreswert.

Die Pünktlichkeitswerte von Mai 2015 in Tabellenform:

3-Minuten 6-Minuten 3-Minuten 6-Minuten
(GVZ) (GVZ) (nur HVZ) (nur HVZ)
Ziel-Wert 94,5 % 98,0 % 91,5 % 98,0 %
Ist-Wert (alle Ø) 87,3% 96,6% 78,7% 94,1%
Einzelne Linien
S1 83,3% 94,9% 73,9% 91,8%
S2 86,2% 96,3% 74,7% 92,3%
S3 86,5% 96,7% 74,7% 93,8%
S4 89,8% 97,1% 82,6% 94,5%
S5 86,8% 97,9% 79,2% 96,6%
S6 93,0% 98,2% 85,6% 97,1%
S60 94,1% 98,6% 91,9% 98,1%

HVZ = Hauptverkehrszeit (Mo.-Fr. 6:00-9:00 und 15:30-19:30, außer an Feiertagen),
GVZ = Gesamt-Verkehrszeit (alle Tage 0-24 Uhr)

Inzwischen scheinen die bereits umgesetzten Verbesserungsmaßnahmen tatsächlich zu einem nachhaltigen Erfolg zu führen. Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, dass insbesondere die 3-Minuten-Pünktlichkeit innerhalb der HVZ bei den kritischen Linien S1-S3  nach wie vor weit unterhalb des vereinbarten Zielwertes liegt. Insofern ist ein Aufatmen bei den Verantwortlichen von VRS und DB keineswegs angebracht. Weitere – insbesondere infrastrukturelle – Maßnahmen sind erforderlich um die Situation deutlich zu verbessern.

Man darf auch gespannt sein, wie sich das verschärfte Betriebsprogramm der DB für den in dieser Woche stattfindenden Evangelischen Kirchentag auf die S-Bahn-Stuttgart auswirkt.

So sollen insgesamt ca. 1.130 Sonderzüge eingesetzt werden und u.a. bei den Linien S1, S2 und S3 auch an Fronleichnam und Samstag/Sonntag auf den am meist frequentierten Teilstrecken dieser Linien ein 15-Minuten-Takt ab 7.30 Uhr bis Betriebsschluss (Sonntag bis 14:00) gefahren werden.


Pünktlichkeitsentwicklung seit Januar 2014

Durch einen Klick auf ▸HIER können Sie die Pünktlichkeitsentwicklung von Januar 2014 bis heute für die einzelnen Linien (oder aller Linien im Durchschnitt) getrennt nach HVZ und Gesamt-Verkehrszeit auf einer einzigen Webseite einsehen oder ▸als PDF downloaden.

Die Pünktlichkeitsentwicklung einer bestimmten Linie (oder aller Linien im Durchschnitt) erreichen Sie mit einem Klick auf den entsprechenden Link: Alle | S1 | S2 | S3 | S4 | S5 | S6 | S60.

zurück zum Seitenbeginn

3 Gedanken zu „Pünktlichkeitsstatistik Mai 2015

  1. Sven

    Geplant sind X Züge zum Zeitpunkt T an Haltestelle H, die Frage zur Pünktlichkeit sollte lauten: Wie viele von X Zügen waren tatsächlich zum Zeitpunkt T an der Haltestelle H.

    Während der Streiktage sind zur HVZ drei von vier S-Bahnen ausgefallen, die S5 fuhr, soweit ich weiß, gar nicht. Wenn also gefühlt den halben Monat zur relevanten Zeit über 75% der Bahnen gar nicht erst fuhren, wie kann sich dann die Pünktlichkeit verbessert haben?

    Antworten
  2. Wolf

    Na, dann bin ich ja gespannt, ob sich die Pünktlichkeitswerte im Juni weiter verbessern werden?
    Von meinen verschiedenen Fahrten mit der S1 in den letzten 5 Tagen war auf jeden Fall KEINE EINZIGE ohne Verspätung. Insgesamt haben sich die Verspätungen locker auf 90 Minuten addiert.
    „Technische Störung am Zug“ scheint wohl der neueste Trend zu sein.
    (Ja, ich perönlich zähle auch ausgefallene S-Bahnen als verspätet, nicht wie diese „geschönte“ Bahnstatistik!)
    Warum wird eigentlich nur die 3 Minuten- und 6 Minuten-Pünktlichkeit erfasst und nicht auch andere (höhere) Werte? Und warum werden die Verspätungsminuten nicht einfach zusammen addiert. Wäre das nicht eine aussagekräftigere Kennzahl?

    Antworten
  3. S1 Pendler

    Bevor der Monat zu Ende ist, möchte ich noch meine persönliche Pünktlichkeitsstatistik für die S1 nachreichen.

    Im Mai war ich 21 mal mit der S1 zwischen Hbf und Hulb unterwegs. Die von mir dabei gemessene Pünktlichkeit am jeweiligen Zielbahnhof:

    innerhalb der 3-Minuten-Pünktlichkeit: 14 Fahrten, entspricht 66.7%
    innerhalb der 6-Minuten-Pünktlichkeit: 18 Fahrten, entspricht 85.7%

    Die Pünktlichkeit entspricht in etwa der des Vormonats. Eine signifikante Verbesserung konnte ich leider nicht feststellen. Hinzu gekommen sind außerdem noch die ausgiebigen Streiks, durch die ich die S-Bahn an insgesamt 7 Tagen, d.h. 14 Fahrten, nicht nutzen konnte. Nur gut, dass diese ausgefallenen Fahrten nicht in die Statistik eingehen. Wäre das der Fall, sähe das Ergebnis deutlich schlechter aus. Insgesamt gesehen kann ich eine Verbesserung der Situation im Gegensatz zu Euch nicht erkennen. Das zeigt sich auch jetzt schon an den Juni-Daten, die wieder deutlich schlechter sein werden.

    Hier die Zusammenfassung für die Monate bisher:

    3-Minuten-Pünktlichkeit:

    September 2014: 56.8%
    Oktober 2014: 15.0%
    November 2014: 5.6%
    Dezember 2014: 40.0%
    Januar 2015: 52.8%
    Februar 2015: 63.4%
    März 2015: 76.7%
    April 2015: 64.9%
    Mai 2015: 66.7%

    6-Minuten-Pünktlichkeit:

    September 2014: 81.1%
    Oktober 2014: 55.0%
    November 2014: 44.4%
    Dezember 2014: 66.7%
    Januar 2015: 83.3%
    Februar 2015: 82.9%
    März 2015: 90.7%
    April 2015: 89.2%
    Mai 2015: 85.7%

    Betrachtet man die Monate von September 2014 bis Mai 2015 zusammen, ergibt sich folgendes Bild:

    Anzahl der Fahrten insgesamt: 303
    innerhalb der 3-Minuten-Pünktlichkeit: 156 Fahrten, entspricht 51.5%
    innerhalb der 6-Minuten-Pünktlichkeit: 234 Fahrten, entspricht 77.2%

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu S1 Pendler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.