Pünktlichkeitsstatistik März 2014

Die von uns aus dem Livefahrplan der DB ermittelten Pünktlichkeitswerte sehen für den März 2014 folgendermaßen aus:

Linienpünktlichkeit März 2014

Linienpünktlichkeit März 2014

Man darf gespannt sein, wie die offiziellen Werte der DB Regio für März 2014 ausfallen.

Bitte beachten Sie, dass dies durchschnittliche Werte über den ganzen Monat und alle Wochentage, also Montag-Sonntag, jeweils während der gesamten Betriebszeit, also auch in den in der Regel weniger verspätungsanfälligen fahrgastarmen Zeiten und Tagen sind.

Bei ausschließlicher Betrachtung der Hauptverkehrszeiten (HVZ), d.h. Montag-Freitag, jeweils 6:00h – 9:00h und 15:30h – 19:00 h, in der die meisten Fahrgäste unterwegs sind, sind die Werte deutlich schlechter:

Linienpuenktlichkeit März 2014 während der HVZ

Linienpuenktlichkeit März 2014 während der HVZ

Die Sollwerte von 94,5% (3-min-Pünktlichkeit) bzw. 98% (6-min-Pünktlichkeit) im Tagesmittel für alle Linien zusammen wurden mit 86,2% bzw. 95,9% auch in diesem Monat wieder nicht erreicht und haben sich sogar verschlechtert.

Dasselbe gilt für die Werte in der HVZ. Die Sollwerte sind hier 91,5% für die 3-min-Pünktlichkeit und ebenfalls 98% für die 6-min-Pünktlichkeit. Die Realität sind anders aus.

Insbesonders die für die Anschlusserreichung wichtige 3-min-Pünktlichkeit wurde deutlich verfehlt.

Ausgefallene Züge werden im Live-Fahrplan nicht erfasst, so dass die Werte besser als in Wirklichkeit erscheinen.

Positiv ist die anhaltende Verbesserung bei der Line S2 (Schorndorf – Filderstadt), negativ die dramatische Verschlechterung der S1 mit nunmehr unter 80% im Tagesmittel und fast nur noch 70% während der Hauptverkehrszeit bei der 3-Minuten-Pünktlichkeit zu sehen.

5 Gedanken zu „Pünktlichkeitsstatistik März 2014

  1. Wolf

    Ich habe mal in der Zeitung gelesen, dass S-Bahnen die komplett ausfallen von der Bahn als pünktlich gezählt werden. Stimmt das wirklich ?

    Antworten
    1. Ulli Fetzer Beitragsautor

      Soweit ich weiß gelten ausgefallene Züge weder als pünktlich noch als unpünktlich, sie existieren schlichtweg nicht.

      Antworten
  2. Melissa Schlüter

    Darf ich darum bitten, dass Diagramme in Zukunft nicht mehr verzerrt dargestellt werden? Diagramme beginnen bei 0% und nicht bei 65%. Wenn Sie jedes Diagramm an anderer Stelle beginnen lassen, sind diese untereinander überhaupt nicht mehr vergleichbar. Im mindesten müssen alle Diagramme mit der identischen Nulllinie beginnen. Die Bahn erzählt einem was vom Pferd bei Zug-Pünktlichkeiten, und dann kommt man auf diese Seite – und es passiert exakt das gleiche. Ihr Diagramm suggeriert, dass die S2 bei der „3-Min HVZ Pünktlichkeit“ doppelt so pünktlich ist, wie die S1. Schließlich ist der Balken auch doppelt so groß. Unfähigkeit oder Absicht? „Ach, daran haben wir nicht gedacht.“ Sicher. Willkommen bei der Deutschen Bahn.

    Antworten
    1. Ulli Fetzer Beitragsautor

      Die Pünktlichkeitsdiagramme über den ganzen Tag beginnen deshalb erst bei 75%, damit man die einzelnen Linien besser vergleichen kann. Würde man sie bei 0% beginnen lassen, wäre das beim gewählten linearen Maßstab nicht mehr so einfach möglich.

      Bei den für März erstmalig dargestellten Pünktlichkeitsdiagrammen während der Hauptverkehrszeit mussten wir leider für das untere Limit auf 65% heruntergehen, weil die Pünktlichkeit der S1 nur wenig über 70% lag.

      Zum Vergleich der beiden Diagramme bitte ich Sie, einfach die gewünschten Werte aus dem Diagramm abzulesen. Schließlich ist die Ordinate (Y-Achse) mit %-Werten beschriftet.

      Ab nächstem Monat werden wir beide Diagramme bei 65% beginnen lassen, in der Hoffnung, dass nicht noch schlechtere Werte auftreten und daher eine weitere Anpassung erforderlich wird. Dann können Sie beide Diagramme zum Vergleich nebeneinander legen.

      Antworten
  3. Ein Leser

    Richtig, ein ausgefallener ist nicht unpünktlich und zählt nicht als unpünktilch. Es gibt dafür eine andere DB/VRS-Statistik über „ausgefallene Zugkilometer“.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.