Verbesserungsfähiges Informationssystem an den Stationen und in den Zügen

Erst neulich habe ich es wieder einmal erlebt, dass die Anzeigetafeln an den Stationen die Realität nicht abbilden:

7.8.2014, Stuttgart Hauptbahnhof tief 19:45, Gleis 102. Ich warte auf die S3 nach Waiblingen. Nun kommt die Anzeige S4 Marbach und der Zug fährt ein. Ich ärgere mich, denn ich nehme an, dass die S3 wieder einmal so viel Verspätung hat, dass ich den letzten Bus direkt zu mir nach Hause wohl nicht erreiche. Ich habe der Anzeige vertraut und bin natürlich nicht in die Bahn eingestiegen. Das war ein Fehler, denn es war entgegen der Anzeige und Ansage doch die S3. Auch der nachfolgend einfahrende Zug wurde falsch angezeigt. Ich habe den Bahnmitarbeiter im auf dem Bahnsteig stehenden Häuschen namens Fahrgastinformation darüber informiert. Er hatte es noch gar nicht bemerkt und war nicht in der Lage, die Fahrgäste über die Diskrepanz zu informieren, sondern hat lediglich zum Telefonhörer gegriffen.

Als zweites Beispiel zeigt das unten stehende Bild aus Bad Cannstatt, dass die Anzeigen teilweise auch schwer verständlich sind. Hoffentlich haben die auf die S2 wartenden Fahrgäste in Stuttgart-Bad Cannstatt auch die etwas schwierig zu lesende Laufschrift auf der Anzeigetafel gelesen, sonst hätten sie nämlich umsonst gewartet.

Anzeigetafel in Bad Cannstatt

Anzeigetafel in Bad Cannstatt

Ist es so schwierig, für solche Fälle eine gut lesbare und verständliche Anzeige einzuprogrammieren?

Beispiel Nr. 3: Im Bahnhof Waiblingen ist mir schon mehrfach aufgefallen, dass die Uhr für das Informationssystem nachgeht, d.h. an der Sammelanzeigetafel am Abgang zur Bahnsteigunterführung waren Züge aufgeführt, die schon vor ein paar Minuten abgefahren waren oder gleich einfahren. Dumm, wenn jemand meint, er könne vor der Abfahrt seines Zuges noch schnell eine Zeitung kaufen.

Monitore in den Zügen

Auf den Monitoren in den S-Bahn-Zügen der neuen Baureihe 430 (und bereits umgerüsteten Zügen der Baureihe 423) werden die nächsten Stationen und gegebenenfalls die Anschlussinformationen zu anderen S-Bahnen, Zügen, Straßenbahnen und Bussen angezeigt.

Monitor mit nächsten Halten

Monitor mit nächsten Halten

Im Prinzip eine feine Sache. Doch leider ist nur die Uhrzeit oben rechts aktuell, die Ankunftszeiten in den weiteren Stationen geben lediglich den Fahrplan wieder. Hat ein Zug Verspätung, treffen die planmäßigen Ankunftszeiten natürlich nicht mehr zu und die angezeigten Anschlüsse werden häufig nicht mehr erreicht.

Der Leser Morgenbummler twitterte von der Anzeige in der S4 kurz vor dem Haltepunkt Favoritepark in Richtung Ludwigsburg-Stuttgart. Um 8:02 wird angezeigt, dass der Zug fahrplanmäßig um 7:55 in Favoritepark ankomme und um 7:58 in Ludwigsburg abfahre. Dummerweise gibt es zu dieser Zeit fahrplanmäßig gar keine S4, da sie erst um 8:01 in Freiberg und um 8:06 in Ludwigsburg abfährt. Morgenbummler twitterte weiter, dass der falsche Fahrplan schon seit einem halben Jahr so angezeigt würde. Klar, Fehler kommen immer vor, Wenn sie aber wie in diesem Fall leicht korrigiert werden können, ist es ein untragbarer Zustand, sie nicht kurzfristig zu beseitigen. Der Verdacht drängt sich auf, dass die Bahn im Rahmen eines größeren Updates, bei dem Sonderwünsche des VRS einfließen sollen, auch gleich eigene Fehler beseitigen will, die dann ebenfalls vom VRS bezahlt werden.

Gelegentlich stimmt auch die Angabe der Seite des Ausstiegs nicht, nämlich dann, wenn der Zug nicht am fahrplanmäßig vorgesehenen Bahnsteig, sondern an einem anderen hält. Dann muss der Triebwagenführer die automatische Anzeige und Ansage durch eine nachfolgende Ansage korrigieren. Das kann man derzeit auf dem Weg von Fellbach nach Stuttgart im Überfluss erleben. Die automatische Ansage und Anzeige lautet: Nächster Halt Fellbach, Ausstieg in Fahrtrichtung links, der Triebwagenführer korrigiert: Ausstieg rechts. Nächste Ansage: Nächster Halt Sommerrain. Stimmt auch nicht, denn im Moment kann die S2/S3 wegen Erneuerung der S-Bahn-Gleise in Sommerrain und Nürnberger Straße überhaupt nicht halten. Korrektur: Nächster Halt: Bad Cannstatt. Nächste Ansage: Nächster Halt Nürnberger Straße, Korrektur: Nächster Halt Bad Cannstatt. Nun muss jemand einen Reset ausgelöst haben, denn die nächste Ansage lautete: Nächster Halt Stuttgart Hauptbahnhof. Korrektur: Nächster Halt Bad Cannstatt.

Anschlussinformationen in den Zügen

Informationssystem in den Zügen der BR 430

Informationssystem in den Zügen der BR 430

Leider werden im obigen Beispiel Anschlüsse angezeigt, die selbst bei pünktlicher Ankunft nicht erreichbar sind: Bei Ankunft im Hauptbahnhof tief um 18:45 Uhr schafft es kaum jemand, die Stadtbahn um 18:48 nach Stammheim oder den Bus um 18:48 zum Killesberg zu erreichen. Dass auch noch Informationen ausgerechnet für eine Fahrt zurück (18:45 Uhr zurück zum Flughafen oder 18:48 zurück zur Schwabstraße) angezeigt werden, ist eigentlich Platzverschwendung auf dem Monitor. Von all den angezeigten Anschlüssen ist allenfalls die S-Bahn nach Weil der Stadt um 18:48 für den Fahrgast verwertbar.

Unglücklicherweise werden auch bei Verspätung des S-Bahnzuges nur die fahrplanmäßigen Anschlüsse angezeigt und leider nicht durch die tatsächlich erreichbaren ersetzt. Im obigen Beispiel wird bei einer Verspätung von 2 min kein einziger dieser Anschlüsse erreicht.

Ganz unverständlich für den Fahrgast sind die betrieblich-technischen Abkürzungen der Züge, Stadtbahnen und Busse auf dem Monitor. Wie soll er denn  wissen, dass sich hinter S7379 die S-Bahn-Linie S3, hinter S7660 die Linie S6, hinter STB6536 ein Stadtbahnzug der Linie U5 und hinter BUS38845 ein SSB-Bus der Linie 44 verbirgt? Viel wichtiger zu wissen wäre doch, auf welchen Bahn- oder Bussteig sich der Fahrgast begeben sollte.

Dazu twitterte die DB Bahn am 20. August 2014:

Die Problematik ist vor Ort bekannt. Änderung ist bereits beauftragt, Softwareumstellung erfolgt bis Ende 2014.

Man darf gespannt sein.

Nochmals: Die Anzeigen vor allem in den neuen S-Bahntriebwagen sind sehr zu begrüßen. Aber für die tägliche Praxis gibt es reichlich und dringend Verbesserungsbedarf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.