Pünktlichkeitsstatistik August 2015

Anbei finden Sie unsere, aus dem Live-Fahrplan der DB Regio ermittelten Pünktlichkeitswerte der Stuttgarter S-Bahn-Linien für den gerade zu Ende gegangenen Monat August 2015.
(Hinweis: Die Pünktlichkeitsentwicklung seit Januar 2014 finden Sie am Ende dieses Beitrags)

August 2015 als Balkendiagramm

August 2015 als Balkendiagramm

Die Pünktlichkeitswerte von August 2015 in Tabellenform:

3-Minuten 6-Minuten 3-Minuten 6-Minuten
(GVZ) (GVZ) (nur HVZ) (nur HVZ)
Ziel-Wert 94,5 % 98,0 % 91,5 % 98,0 %
Ist-Wert (alle Ø) 91,5 % 97,6 % 88,9 % 97,2 %
Einzelne Linien
S1 88,2 % 96,8 % 86,2 % 96,5 %
S2 90,8 % 97,5 % 86,1 % 95,8 %
S3 89,9 % 97,1 % 84,9 % 95,8 %
S4 94,9 % 98,4 % 93,8 % 98,9 %
S5 93,0 % 98,4 % 92,1 % 99,3 %
S6 94,4 % 98,6 % 91,8 % 98,7 %
S60 95,0 % 98,2 % 93,5 % 97,7 %

HVZ = Hauptverkehrszeit (Mo.-Fr. 6:00-9:00 und 15:30-19:30, außer an Feiertagen),
GVZ = Gesamt-Verkehrszeit (alle Tage 0-24 Uhr)

Im Vergleich zum August des Vorjahrs ist die 6-Minuten-Pünktlichkeit insgesamt etwa gleich geblieben, die 3-Minuten-Pünktlichkeit hat sich verbessert.

Die größten Verbesserungen sind bei den Linien S2 und S3 zu beobachten, insbesondere bei der 3-Minuten-Pünktlichkeit. Dies ist schon deshalb interessant, weil diese beiden Linien Mitte August 2014 auf die Züge der neuen Baureihe ET 430 umgestellt wurden und seit einiger Zeit für die S2 die überschlagene Wende in Filderstadt wieder eingeführt wurde. Spätestens ab September, nach dem Ende der derzeitigen verkehrsschwächeren Urlaubszeit, können wir genauer untersuchen, ob sich die Pünktlichkeit dieser beiden Linien, die nach der Umstellung schwer gelitten hatte, seither wieder dauerhaft erholen konnte. Die August-Werte deuten das schon mal an.

Wie auch die Eisenbahn-Revue International (ERI) im S-Bahn-Artikel ihrer aktuellen Ausgabe 8-9/2015 konstatierte, scheint es im Moment tatsächlich so, als würde sich die Pünktlichkeit auf einem gegenüber den Zielvorgaben relativ niedrigen Niveau stabilisieren, zumindest was die 3-Minuten-Pünktlichkeit der S1-S3 betrifft. Eine weitere, spürbare Verbesserung der Pünktlichkeit ist vermutlich wegen steigender Fahrgastzahlen und der engen Zugfolge auf dem infrastrukturell praktisch unveränderten Engpass Stammstrecke einfach nicht drin.

Und wir müssen es einfach immer wieder erwähnen, ausgefallene Züge gelten nicht als unpünktlich und die vielen Infrastrukturstörungen im Netz der DB sind der mangelnden vorbeugenden Wartung zuzuschreiben, weil man im Allgemeinen wartet, bis etwas kaputtgeht.

Allein am 18.08.2015 gab es laut VVS-Benachrichtungsservice 4 Infrastrukturstörungen im Bereich der S-Bahn:

  • Signalstörung in Stuttgart-Vaihingen. Betroffen S1-S5.
  • Fahrbahnstörung zwischen Marbach und Backnang. Betroffen S4.
  • Stellwerkstörung zwischen Backnang und Winnenden, betroffen S3.
  • Signalstörung zwischen Ditzingen und Korntal, betroffen S6/S60 in Richtung Stuttgart.


Pünktlichkeitsentwicklung seit Januar 2014

Durch einen Klick auf ▸HIER können Sie die Pünktlichkeitsentwicklung von Januar 2014 bis zum abgelaufenen Monat für die einzelnen Linien (oder aller Linien im Durchschnitt) getrennt nach Gesamt-Verkehrszeit (GVZ) und Hauptverkehrszeit (HVZ) und auf einer einzigen Webseite einsehen oder ▸als PDF downloaden.

Die Pünktlichkeitsentwicklung einer bestimmten Linie (oder aller Linien im Durchschnitt) erreichen Sie mit einem Klick auf den entsprechenden Link: Alle | S1 | S2 | S3 | S4 | S5 | S6 | S60.

Hinweis: Falls Sie diese Statistiken auch schon früher angeschaut haben und sie noch im Cache des Browsers stehen, sollten Sie die Seiten zur Aktualisierung jeweils neu laden oder ggf. den Cache löschen.

Zurück zum Seitenbeginn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.