Pünktlichkeitsstatistik Oktober 2015

Wie an jedem Monatsbeginn, veröffentlichen wir auch heute wieder, die von uns aus den Daten des Live-Fahrplans der DB Regio ermittelten Pünktlichkeitswerte der Stuttgarter S-Bahn-Linien für den gerade zu Ende gegangenen Monat Oktober 2015.

Hinweise:

  • Bei den folgenden Diagrammen beginnt die Pünktlichkeitsskala bei 40 %, damit alle über die vielen Monate ermittelten Werte dargestellt werden, Unterschiede besser erkennbar und die Diagramme untereinander vergleichbar sind.
  • Die Pünktlichkeitsentwicklung seit Januar 2014 sowie – NEU– einen Vergleich zum Vorjahr finden Sie am Ende dieses Beitrags.
Oktober 2015 als Balkendiagramm

Oktober 2015 als Balkendiagramm

Die Pünktlichkeitswerte vom Oktober 2015 in Tabellenform:

3-Minuten 6-Minuten 3-Minuten 6-Minuten
(GVZ) (GVZ) (nur HVZ) (nur HVZ)
Ziel-Wert 94,5 % 98,0 % 91,5 % 98,0 %
Ist-Wert (alle Ø) 80,4 % 93,3 % 69,1 % 89,2 %
Einzelne Linien
S1 77,7 % 92,5 % 65,0 % 88,0 %
S2 76,0 % 90,6 % 62,8 % 85,2 %
S3 74,6 % 90,8 % 59,3 % 84,9 %
S4 86,5 % 95,8 % 77,1 % 92,5 %
S5 81,6 % 95,0 % 72,2 % 91,4 %
S6 86,0 % 95,6 % 75,5 % 92,8 %
S60 91,5 % 98,1 % 87,1 % 96,8 %

HVZ = Hauptverkehrszeit (Mo.-Fr. 6:00-9:00 und 15:30-19:30, außer an Feiertagen),
GVZ = Gesamt-Verkehrszeit (alle Tage 0-24 Uhr)

Zum Vergleich die Vorjahresstatistik für Oktober 2014, dem bisher unpünktlichsten Monat in der Geschichte der S-Bahn-Stuttgart:

Oktober 2014 als Balkendiagramm

Oktober 2014 als Balkendiagramm

Die Verbesserung im Oktober 2015 gegenüber Oktober 2014 sowohl bei der 6-Minuten- als auch bei der 3-Minuten-Pünktlichkeit bietet daher überhaupt keinen Anlass zur Beruhigung, denn gegenüber dem Vormonat September 2015

September 2015 als Balkendiagramm

September 2015 als Balkendiagramm

hat sich die Pünktlichkeit im Oktober signifikant verschlechtert und ist der bisher schlechteste Monat in 2015 und wir können nur hoffen, dass es ein Ausreißer war, der zugegebenermaßen auch zum Teil durch das Volksfest verursacht wurde. Bei Klick auf HIER erhalten Sie eine animierte Grafik zwischen den Nur-Volksfesttagen und dem Gesamtmonat.

Immer wieder muss betont werden, dass weder in unseren Pünktlichkeitsstatistiken, noch in denen der Deutschen Bahn, die teilweise oder komplett ausgefallenen Fahrten berücksichtigt sind. Oft werden Züge früher gewendet oder Fahrten komplett gestrichen, um den durch Störungen aus dem Ruder gelaufenen Fahrplan wieder einhalten zu können. Speziell in der Hauptverkehrszeit sind Ausfälle oft die letzte Möglichkeit, da sonstige Puffer speziell im innerstädtischen Stammstreckentunnel schlichtweg fehlen.

Auch in diesem Monat war die Anzahl der Infrastrukturstörungen groß, es kann also keineswegs von einer spürbaren Verbesserung geredet werden wie es die DB Regio anlässlich einer Podiumsdiskussion der DVWG zum Thema Perspektiven der S-Bahn zur künftigen Mobilitätssicherung in der Region am 26.10.2015 verlautbaren ließ. In der gleichen Veranstaltung wurde von der DB sogar behauptet, dass sich die Pünktlichkeit in den letzten 3 Jahren stetig verbessert habe. Nach meinem Einspruch, dass diese Aussage nur für das Jahr 2015 gelte, wurde die unrichtige Behauptung zurückgezogen.

Mit der künftigen Mobilitätssicherung sieht es nach Meinung von S-Bahn-Chaos.de und anderen schlecht aus.

Pünktlichkeitsentwicklung seit Januar 2014

Durch einen Klick auf ▸HIER können Sie die Pünktlichkeitsentwicklung von Januar 2014 bis zum abgelaufenen Monat für die einzelnen Linien (oder aller Linien im Durchschnitt) getrennt nach Gesamt-Verkehrszeit (GVZ) und Hauptverkehrszeit (HVZ) auf einer einzigen Webseite einsehen oder ▸als PDF downloaden.

Die Pünktlichkeitsentwicklung einer bestimmten Linie (oder aller Linien im Durchschnitt) erreichen Sie mit einem Klick auf den entsprechenden Link: Alle | S1 | S2 | S3 | S4 | S5 | S6 | S60.

Pünktlichkeitsvergleich mit den Vorjahresmonaten

Durch einen Klick auf ▸HIER können Sie die Pünktlichkeitsdifferenz der diesjährigen Monate mit den entsprechenden Monaten des Vorjahres für die einzelnen Linien (oder aller Linien im Durchschnitt) getrennt nach Gesamt-Verkehrszeit (GVZ) und Hauptverkehrszeit (HVZ) auf einer einzigen Webseite einsehen oder ▸als PDF downloaden. Diese Darstellung sagt zwar nichts über die absoluten Pünktlichkeitswerte aus, ist aber übersichtlicher und leichter zu lesen als die Diagramme zur Pünktlichkeitsentwicklung.

Den Pünktlichkeitsvergleich für eine bestimmte Linie (oder aller Linien im Durchschnitt) erreichen Sie mit einem Klick auf den entsprechenden Link: Alle | S1 | S2 | S3 | S4 | S5 | S6 | S60.

Hinweis: Falls Sie diese Statistiken auch schon früher angeschaut haben und sie noch im Cache des Browsers stehen, sollten Sie die Seiten zur Aktualisierung jeweils neu laden oder ggf. den Cache löschen.

Zurück zum Seitenbeginn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.