Pünktlichkeit und Ausfälle im Juni 2016

Wie an jedem Monatsbeginn, veröffentlichen wir auch am heutigen 1.7.2016, die von uns aus den Daten des Live-Fahrplans der S-Bahn Stuttgart ermittelten Pünktlichkeitswerte sowie seit einiger Zeit auch die von unserem Ausfallzähler ermittelten Ausfälle der Stuttgarter S-Bahn-Linien für den gerade zu Ende gegangenen Monat Juni 2016.

Sie finden den ↓Pünktlichkeits- und Ausfälleverlauf der letzten 12+1 Monate weiter unten und die ↓Pünktlichkeitsentwicklung der letzten 25 Monate sowie einen lediglich ↓prozentualen Vergleich zwischen den letzten 13 Monaten und den vorherigen 13 Monaten am Ende dieses Beitrags.

Hier die Pünktlichkeit im Juni 2016 als Balkendiagramm:

Pünktlichkeit Juni 2016 als Balkendiagramm

Pünktlichkeit Juni 2016 als Balkendiagramm

Und hier die Pünktlichkeit im Juni 2016 in Tabellenform:

3-Minuten 6-Minuten 3-Minuten 6-Minuten
(GVZ) (GVZ) (nur HVZ) (nur HVZ)
Ziel-Wert 94,5 % 98,0 % 91,5 % 98,0 %
Ist-Wert (alle Ø) 85,7 % 95,7 % 78,0 % 93,0 %
Einzelne Linien
S1 80,7 % 94,4 % 71,3 % 91,1 %
S2 81,6 % 93,7 % 71,3 % 89,6 %
S3 83,3 % 94,1 % 70,6 % 89,2 %
S4 92,0 % 97,9 % 86,9 % 96,8 %
S5 90,0 % 98,1 % 84,4 % 97,0 %
S6 90,6 % 97,5 % 86,2 % 96,4 %
S60 93,3 % 98,3 % 90,8 % 97,6 %

HVZ = Hauptverkehrszeit (Mo.-Fr. 6:00-9:00 und 15:30-19:30, außer an Feiertagen),
GVZ = Gesamt-Verkehrszeit (alle Tage 0-24 Uhr)

Die Pünktlichkeit hat sich im Juni 2016 gegenüber dem Vormonat Mai deutlich verschlechtert und ist wieder ungefähr auf die April-Werte zurückgefallen. Im Juni war die Pünktlichkeit aller Durchmesserlinien S1-S3 in etwa gleich schlecht. Die Werte lagen bei der 3-Minuten-Pünktlichkeit in der HVZ bei nur noch ca. 70 %. Die Schere zwischen S1-S3 und S4-S6(0) ist wieder größer geworden.

Sehen Sie in der folgenden Animation selbst wie sich die Pünktlichkeit im Juni 2016 gegenüber dem Vormonat Mai 2016 entwickelt hat:

Animation Mai 2016 vs. April 2016

Animation Mai 2016 vs. April 2016

Bitte beachten Sie, dass die DB Regio als Betreiber der S-Bahn im Gegensatz zu uns ihre Pünktlichkeitswerte nach einem für die Öffentlichkeit unbekannten, im S-Bahn-Verkehrsvertrag festgelegten Verfahren ermittelt und damit im allgemeinen etwas günstigere Werte erzielt. Die Tendenz zwischen den Monaten ist jedoch bei beiden Berechnungsverfahren praktisch identisch.

Die DB-Regio veröffentlicht monatlich ca. in der Mitte des Folgemonats die von einem externen Dienstleister vertragsgemäß ermittelten Werte. Allerdings nur die 3- und 6-Minuten-Pünktlichkeit aller Linien im Durchschnitt (in unseren Balkendiagrammen als schwarze Balken gekennzeichnet) und dann auch nur die Werte für die GVZ. Linienspezifische Werte und die Unterscheidung nach HVZ und GVZ – wie wir es praktizieren – werden von der DB-Regio bis jetzt nur jährlich als Jahresdurchschnitt veröffentlicht.


Pünktlichkeits- und Ausfälleverlauf in den letzten 12+1 Monaten

Den 12+1-Monatsverlauf der 3- und 6-Minutenpünktlichkeit (3MP bzw. 6MP) für die einzelnen S-Bahn-Linien, sowohl für die Gesamtverkehrszeit (GVZ) als auch die Hauptverkehrszeit (HVZ), können Sie auf Wunsch durch einen Klick auf die entsprechenden Links einsehen:

3MP-GVZ | 3MP-HVZ | 6MP-GVZ | 6MP-HVZ

Die von unserem Ausfallzähler in diesem Monat erkannten Ausfälle sind gegenüber dem Vormonat deutlich angestiegen. So war die Anzahl der Komplettausfälle mit fast 200 mehr als doppelt so groß wie im Mai, während die Teilausfälle nicht so stark zunahmen.

Ausfälle Juni 2015 - Juni 2016

Ausfälle Juni 2015 – Juni 2016

Es fällt übrigens wieder auf, dass bei einer Analyse der Teilausfalltypen in letzter Zeit aus den Echtzeitdaten so gut wie keine Tunnelumfahrungen mehr erkannt werden. Obwohl sie im VVS-Benachrichtigungsservice als Folge von Großstörungen auf der Stammstrecke angekündigt wurden.

Im vergangenen Monat wurden vom VVS-Benachrichtigungsservice insgesamt 48 Störungen gemeldet (sofern wir richtig gezählt haben):

Fahrzeug-/Türstörungen 5+1
Infrastrukturstörungen  28
Oberleitungsstörung 2
Stellwerkstörung 7
Signalstörung 9
Weichenstörung 10
Fremdverschuldete Störungen  14
Personen im Gleis 4
Polizeieinsatz im Fahrzeug 1
Personenunfall 2
Ärztliche Versorgung eines Fahrgasts 3
Gegenstände im Gleis 4

Der Löwenanteil aller Störungen waren demnach mit 28 Ausfällen Infrastrukturstörungen, die teilweise eine fast ganztägige Beschränkung auf den Grundtakt bewirkten.

Welcher Art die 5+1 Fahrzeugstörungen waren, wissen wir nicht. Es war bei den entsprechenden Meldungen auch nicht immer klar, ob überhaupt eine S-Bahn oder ein anderer Zug die eigentliche Ursache der Störung war.

Pünktlichkeitsentwicklung der letzten 25 Monate

Durch einen Klick auf HIER können Sie die Pünktlichkeitsentwicklung der letzten 12+1 Monate, also vom Juni 2015 bis Juni 2016, im Vergleich zu den vorletzten 12+1 Monaten, also vom Juni 2014 bis zum Juni 2015, für die einzelnen Linien (oder aller Linien im Durchschnitt) getrennt nach Gesamt-Verkehrszeit (GVZ) und Hauptverkehrszeit (HVZ) auf einer einzigen Webseite einsehen oder als PDF downloaden.

Pünktlichkeitsdifferenz der letzten 25 Monate

Durch einen Klick auf HIER können Sie die Pünktlichkeitsdifferenz der letzten 12+1 Monate (Juni 2015 – Juni 2016) zu den entsprechenden Monaten des davorliegenden Zeitraums (Juni 2014 – Juni 2015) für die einzelnen Linien (oder aller Linien im Durchschnitt) getrennt nach Gesamt-Verkehrszeit (GVZ) und Hauptverkehrszeit (HVZ) auf einer einzigen Webseite einsehen oder als PDF downloaden. Diese Darstellung sagt zwar nichts über die absoluten Pünktlichkeitswerte aus, ist aber übersichtlicher und leichter zu lesen als die Diagramme zur Pünktlichkeitsentwicklung.

Zurück zum Seitenbeginn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.