Rampensperrungen wegen S21-Bauarbeiten

Anlässlich der Fahrplankonferenz im September 2018 wurden auch die baustellenbedingten Fahrplanänderungen für die S-Bahn vorgestellt. →Wir berichteten.

Nun rücken vor allem die S-Bahn-Rampensperrungen (Ein- bzw. Ausfahrtgleise zu/von der Stammstrecke) an insgesamt 11 Wochenenden näher. Diese sind wegen der im Bau befindlichen Verlängerung der Stammstrecke zwischen Hauptbahnhof (tief) und der neuen Haltestelle Mittnachtstraße erforderlich.

An den 6 Wochenenden vom 12.01. bis zum 17.02. sind jeweils zwischen Freitag ca. 23:30, den gesamten Samstagen und Sonntagen zwischen Stuttgart Hauptbahnhof (tief) und Stuttgart Bad-Cannstatt beziehungsweise Stuttgart-Nordbahnhof keine Fahrten möglich.

Bitte informieren Sie sich bei Bedarf, ob die Sperrung am Montagmorgen tatsächlich aufgehoben ist und alle S-Bahnen wie geplant fahren. 

Durch die Sperrung kommt es zu folgenden Einschränkungen:

  • Alle S-Bahnen verkehren nur im Halbstundentakt.
  • Die Linie S1 wird über Hauptbahnhof (oben) und die Panoramastrecke umgeleitet und hält somit nicht zwischen Österfeld und Stadtmitte.
  • Die Linie S2 verkehrt geteilt. Zwischen Stuttgart Hauptbahnhof (tief) und Filderstadt fährt sie regulär. Außerdem verkehrt die S2 zwischen Stuttgart Hbf (oben) und Schorndorf. Jedoch ist ein Umsteigen in Stuttgart Hauptbahnhof mit einem Fußweg von ca. 13 Minuten verbunden, was die Gesamtfahrzeit von Filderstadt nach Schorndorf mit der S-Bahn um 30 Minuten verlängert. Tagsüber besteht für Fahrgäste von/nach Waiblingen oder Schorndorf stündlich die Möglichkeit, den Regionalzug R2 zu nutzen, welche die Fahrzeit wesentlich verkürzt.
  • Die Linie S3 verkehrt ebenfalls geteilt. Zwischen Stuttgart Hbf (tief) und Flughafen/Messe gibt es keine Einschränkungen. Zwischen Stuttgart Hbf und Bad Cannstatt verkehrt die S3 nicht. Stattdessen können die Linien S1 oder S2, sowie Regionalzüge (keine IRE) vom Hauptbahnhof (oben) mit VVS-Tickets benutzt werden. Zwischen Bad Cannstatt und Backnang verkehrt die S3 ebenfalls regulär. Auch hier besteht für Fahrgäste von/nach Waiblingen, Winnenden und Backnang die Möglichkeit den Regionalzug vom Hbf (oben) zu nutzen. Dieser verkehrt samstags in einem etwas ungeraden Halbstundentakt und sonntags stündlich.
  • Die Nordlinien S4, S5 und S6 fahren vom Hauptbahnhof (oben) ab.
  • Die Linie S60 verkehrt am gesamten Wochenende nur zwischen Renningen und Böblingen. So ergeben sich von/nach Stuttgart in Renningen Umsteigezeiten von etwas mehr als 15 Minuten.

Teil-Linienplan bei Rampenvollsperrung

Teil-Linienplan bei Rampenvollsperrung an den 6 Wochenenden zwischen 12.1. und 27.2.2019. Quelle VVS/DB.

Mittlerweile wird u.a. in den Übergängen zu Hauptbahnhof (oben), im Bonatzbau und auf dem Boden der Klett-Passage auf die Sperrungen hingewiesen.

Die S-Bahn Stuttgart hat einen →Handzettel verfasst, den Sie auf Wunsch von deren Webseite herunterladen können.

Wir finden, dass die Fahrgastinformation trotz einiger Mängel wie z.B. der nachfolgende

Seitenverkehrter Richtungspfeil in der Info-Tafel in Bildmitte

Seitenverkehrter Richtungspfeil in der Info-Tafel in Bildmitte

ganz gut ist. Man darf trotzdem gespannt sein, wie groß die Überraschung einiger Fahrgäste sein wird, die von all dem nichts gewusst haben. Während der ersten beiden Wochenenden läuft übrigens die vielbesuchte Urlaubsmesse CMT.


An den 5 Wochenenden vom 23.02. bis zum 24.03. ist die Rampe nur eingleisig befahrbar. Daher kommt es zu folgenden Einschränkungen:

  • Alle S-Bahnen verkehren nur im Halbstundentakt.
  • Die Linie S1 wird wieder über Stuttgart-West umgeleitet und hält somit nicht zwischen Österfeld und Stadtmitte.
  • Die Linie S2 verkehrt regulär.
  • Die Linie S3 verkehrt nur zwischen Bad Cannstatt und Backnang. Zusätzlich fährt eine Baustellenlinie S63 zwischen Flughafen/Messe und Hauptbahnhof (tief), sowie weiter auf dem Linienweg der S6 nach Weil der Stadt. Die Abfahrtszeiten an den Stationen Schwabstraße, Feuersee, Stadtmitte und Hauptbahnhof und verschieben sich um 2-3 Minuten nach hinten.
  • Die Linie S4 verkehrt regulär.
  • Die Linie S5 verkehrt nur zwischen Stuttgart Hbf (oben) und Bietigheim/Bissingen. Es besteht die Möglichkeit, in Stuttgart-Nordbahnhof in die Linien S4 und S63 umzusteigen, um in den Stammtunnel zu gelangen.
  • Die Linie S6 verkehrt als S63 ab Schwabstraße weiter nach Stuttgart-Flughafen/Messe. Die Abfahrtszeiten an den Stationen Hauptbahnhof, Stadtmitte, Feuersee und Schwabstraße verschieben sich um 2-3 Minuten nach hinten.
  • Die Linie S60 verkehrt am gesamten Wochenende nur zwischen Renningen und Böblingen. So ergeben sich von/nach Stuttgart in Renningen Umsteigezeiten von etwas mehr als 15 Minuten.
Linienplan Rampen-Teilsperrung

Linienplan bei Rampen-Teilsperrung an den 5 Wochenenden zwischen 23.02.2019 und 24.03.2019. Quelle: VVS/DB

Fazit:

Die S-Bahn Stuttgart wird in den kommenden Monaten wohl massiv unter den Bauarbeiten für Stuttgart 21 leiden. Wie sie sich genau auf die Pünktlichkeit auswirken, wird man sehen. Es ist zu hoffen, dass man mit den Bauarbeiten an der Rampe Montagmorgens rechtzeitig fertig wird, denn in der Hauptverkehrszeit bricht bei einem Betrieb, ohne die Möglichkeit, die Rampe zu nutzen, wohl wieder einmal das große Chaos aus.

2 thoughts on “Rampensperrungen wegen S21-Bauarbeiten

  1. Earl Y. Bird

    Die Stuttgarter Zeitung berichtet darüber, wie die Fahrgäste am ersten Tag mit der Baustelle klar kamen:
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.s-bahn-am-hauptbahnhof-stuttgart-dicke-gelbe-linie-weist-den-weg.3a2db03b-1e49-44ef-8033-9377d4aa92bb.html

    Die an den Baustellenwochenenden im Stammstreckentunnel der S-Bahn verkehrenden Züge der Linien S2 und S3 nutzen beide Gleise der Station Stuttgart Hauptbahnhof (tief) für Ankunft und Abfahrt. Den hierfür erforderlichen Gleiswechsel ermöglichen Weichen zwischen den beiden Stationen Stadtmitte und Hauptbahnhof (tief).

    Antworten
  2. Klaudia

    Daß die S-Bahnen für 6 Wochenenden mal wieder nicht regulär verkehren habe ich auf der VVS-Webseite erfahren.

    ‚Dank‘ reichhaltigen Erfahrungen mit dem S21-S-Bahnchaos habe ich mir inzwischen angewöhnt, dort ständig rein zu schauen, welche ’netten‘ Überraschungen mich bei der S-Bahn demnächst wieder erwarten.

    Daß die S-Bahnen aber nicht nur an 6, sondern gleich für 11 Wochen für zusätzliches Chaos sorgen, das habe ich erst durch die Stuttgarter Zeitung erfahren, auf der VVS-Seite kein Wort dazu, daß das Chaos ‚demnächst‘ nochmal fünf Wochen länger weiter geht.

    Und die besten und vollständigsten Informationen dazu bekomme ich wie immer hier.

    Danke dafür an die Seitenmacher!

    Und Schande über die VVS für ihre wie immer katastrophale Informationspolitik!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.