Offizielle Pünktlichkeit der S-Bahn Stuttgart im Januar 2019

Nachdem wir im Januar aufgrund fehlender oder fehlerhafter Daten keine eigene Pünktlichkeitsstatistik erstellen konnten, müssen wir uns nun wohl oder übel mit den von der S-Bahn Stuttgart veröffentlichten Daten zufriedengeben, die jetzt auf der Internetseite der S-Bahn veröffentlicht wurden.

Zusammenfassung:
Die offizielle Pünktlichkeit war im Januar 2019 so schlecht, wie noch nie zuvor im ersten Monat eines Jahres. Der Negativtrend bei der Pünktlichkeit hält also leider weiter an.

Ein Grund für die schlechte Pünktlichkeit waren sicherlich die vielen Störungen, welche für Verspätungen sorgten und sich oftmals über den ganzen Tag hinzogen. Besonders hart hat es wie berichtet die Linie S6 getroffen, auf der es wochenlang fast jeden Tag größere Verspätungen gab.

Inwieweit der ausgeweitete 15-Minuten-Takt zur Verschlechterung der Pünktlichkeit beitrug, können wir nicht beurteilen. Über die Zahl der Ausfälle liegen uns aufgrund einiger Umstellungen bei der bahn.de Webseite leider keine gesicherten Zahlen vor.

Der Negativtrend bei der Pünktlichkeit, den man seit vielen Monaten beobachten kann, hält also an. Wenn es so weiter geht, sind wir von dem Negativrekord bei der Jahrespünktlichkeit 2015 nicht mehr weit entfernt.

Saisonbereinigter Verlauf der Pünktlichkeit in den vergangenen Jahren

Saisonbereinigter Verlauf der Pünktlichkeit in den vergangenen Jahren

Erschreckend ist auch, dass die Bahn es trotz diverser Maßnahmen, die ergriffen wurden, wie z.B. das zentrale Öffnen aller Türen oder dem Einführen der sogenannten überschlagenden Wende, nicht schafft, die schlechte Pünktlichkeit wenigstens zu halten. Dass die Fertigstellung von Stuttgart 21 oder die Ausrüstung der Strecken mit ETCS an dieser Situation viel ändern wird, ist zu bezweifeln. Selbst wenn, wäre die Verbesserung noch in weiter Ferne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.