Aktuelle Infos zu den Fahrplanänderungen der S-Bahn Stuttgart während den Sommerferien

Nachdem die umfangreichen Bauarbeiten bei der S-Bahn Stuttgart und im Regionalverkehr in den Sommerferien im Raum Stuttgart nun sehr nahe gerückt sind, möchten wir hier nochmal einen aktualisierten Überblick über die Änderungen und Umleitungen sowie die Ersatzkonzepte geben. Schon mehrmals haben wir über die Änderungen berichtet und mittlerweile haben sich einige kleinere Änderungen ergeben.

Die Fahrplananpassungen bei der S-Bahn, dem Regional- und Fernverkehr bleiben unverändert bestehen. Einzig das Busersatzkonzept hat sich leicht verändert.

Hier nochmal der ältere Übersichtsbeitrag, auf den wir in diesem Artikel aufbauen möchten.

Fahrplanänderungen der S-Bahn Stuttgart während den Sommerferien wegen Stammtunnelsperrung


Zur Erinnerung: aufgrund der Sperrung der kompletten Stammstrecke zwischen Stuttgart-Österfeld und Stuttgart Hauptbahnhof (tief) kommt es zu umfangreichen Änderungen bei allen S-Bahn Linien:

  • Die Linie S1 wird zwischen Vaihingen und Hauptbahnhof ohne Zwischenhalt umgeleitet
  • Die Baustellenlinie S23 verkehrt zwischen Filderstadt und Backnang und hält nicht zwischen Vaihingen und Hauptbahnhof
  • Die Linie S2 verkehrt nur zwischen Hauptbahnhof (oben) und Schorndorf
  • Die Baustellenlinie S30 verkehrt zwischen Flughafen/Messe und Vaihingen
  • Die Baustellenlinie S12 verkehrt zwischen Esslingen und Schorndorf über Bad Cannstatt
  • Die Baustellenlinie S15 verkehrt zwischen Herrenberg und Bietigheim über Vaihingen und Zuffenhausen ohne Halt zwischen Vaihingen und Feuerbach
  • Die Linien S4-S6 verkehren nur von/bis Hauptbahnhof (oben). Der Abschnitt Hauptbahnhof – Schwabstraße entfällt
  • Die Linie S60 verkehrt nur zwischen Zuffenhausen bzw. Renningen und Böblingen

Liniennetzes während der Stammtunnelsperrungen in den Sommerferien 2021-2023.

Alle Linien verkehren im Halbstundentakt. Durch Linienüberlagerungen können aber auf den Außenästen Richtung Herrenberg, Bietigheim, Esslingen, Schorndorf und Renningen trotzdem 4 Züge pro Stunde und Richtung angeboten werden. Details zu dem Fahrplankonzept inklusive der Takt- und Fahrzeiten, sowie eine übersichtlichere Darstellung der Baustellen S-Bahn-Linien sind in diesem Beitrag zu finden: https://s-bahn-chaos.de/2020/09/neues-zu-den-s-bahn-stammstreckensperrungen-in-den-sommerferien-der-jahre-2021-2023/

Achtung: im August und September bestehen weitere Änderungen auf den Linien S1 und S15 mit Ausfall Gärtringen – Herrenberg und Schienenersatzverkehr. Dazu gibt es hier nähere Informationen: https://www.s-bahn-stuttgart.de/

Als Ersatz für die ausfallenden S-Bahnen können diverse Linien genutzt werden. Zum einen werden bestehende Linien verstärkt:

  • Die Linie X60 Flughafen – Universität – Leonberg wird zwischen Stuttgart-Universität und Leonberg verdichtet und verkehrt nun in der Nebenverkehrszeit im Halb- und in der Hauptverkehrszeit sogar im Viertelstundentakt.
  • Die Stadtbahnlinie U1 wird durch die verlängerte U34 zwischen Vaihingen und der Stadtmitte Stuttgarts in der Hauptverkehrszeit auf einen ungefähren 5-Minuten-Takt verdichtet. Dadurch entsteht in der Hauptverkehrszeit auch eine direkte Fahrtmöglichkeit zwischen Vaihingen und der Haltestelle Stadtmitte.

Zum anderen verkehren zusätzliche Schienenersatzbusse:

  • Die Linie SEV1 verkehrt zwischen Hauptbahnhof und Universität in der Hauptverkehrszeit im 5-Minuten- und in der Nebenverkehrszeit im 10-Minuten Intervall und hält auch in Stadtmitte, Feuersee, Schwabstraße und Westbahnhof (Details siehe Umgebungspläne unten).
  • Die Linie SEV2 verkehrt montags-freitags im 20-Minuten- und samstags im Halbstundentakt zwischen Universität und Vaihingen und verdichtet die SSB-Buslinie 82 zum 10- bzw. 15-Minuten Takt, die zwischen Universität und Vaihingen ebenfalls genutzt werden kann. Im Gegensatz zur SSB-Linie hält die SEV2 auch am Österfeld (Details siehe Umgebungspläne unten), dafür nicht an den anderen Stationen der Linie 82. Sonntags verkehrt nur ein Rufbus und die Stadtbus-Linie 82.

Zusätzlich kann es für einige Fahrgäste sinnvoll sein, auf andere Linien auszuweichen:

  • Zwischen Leinfelden/Echterdingen und Stuttgart kann die Linie U5 eine gute Alternative sein.
  • Zwischen Rohr/Dürrlewang und Stuttgart verkehrt die Linie U12 in Doppeltraktion im 10-Minuten-Takt über Möhringen in die Stadt.
  • Zwischen Universität und Feuerbach fährt die Linie 91 wochentags über Botnang im Halbstundentakt
  • Zwischen Bad Cannstatt und Stuttgart können die Stadtbahnlinien U1 und U2 genutzt werden.
  • Zwischen Feuerbach und Stuttgart kann die Linie U6 eine Alternative zur nur bis zum Hauptbahnhof (oben) verkehrenden S-Bahn sein.

Voraussichtlich ab dem nächsten Sommer kann zwischen Flughafen/Messe und Stuttgart auch die neue Stadtbahn U6 benutzt werden.

Voraussichtliches Ersatzkonzept während der Stammtunnelsperrungen in den Sommerferien 2021-2023.

Voraussichtliches Ersatzkonzept während der Stammtunnelsperrungen in den Sommerferien 2021-2023.

Die Fahrpläne für die neuen und geänderten Linien sind in der elektronischen Fahrplanauskunft des VVS und der DB-Reiseauskunft schon hinterlegt.

Achtung: die Linienfahrpläne, die beim VVS heruntergeladen werden können, sind nur teilweise aktuell. Für die S-Bahn existieren noch keine Linienfahrpläne für die Sperrungszeit (Stand 19.07.2021).

 

Die Umgebungspläne der Stammstrecken-Haltestellen mit den Abfahrtspositionen der Ersatzbusse können sie in der folgenden Galerie sehen (zum Vergrößern auf Bild klicken):


Wir werden das Geschehen während der Umleitung beobachten und gegebenenfalls einen weiteren Beitrag mit Erfahrungen und Verbesserungsmöglichkeiten schreiben. Wenn Ihnen etwas auffällt, ob positiv oder negativ, sind wir natürlich sehr daran interessiert und würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen zukommen lassen würden.

Zunächst wünschen wir allen Beteiligten Mitarbeitern, Planern bei der S-Bahn Stuttgart, und natürlich Fahrgästen, dass das umfangreiche und komplexe Ersatzkonzept gut funktioniert, auch wenn uns natürlich bewusst ist, dass eine so gravierende Sperrung immer Nachteile und Probleme mit sich bringt, die wohl selbst das beste Ersatzkonzept nicht kompensieren könnte.

Dass es überhaupt möglich ist, so viele S-Bahnen zum Hauptbahnhof fahren zu lassen und durchgehende Verbindungen zwischen Vaihingen und Cannstatt bzw. Feuerbach herzustellen, ist der Panoramabahn und dem Kopfbahnhof zu verdanken. Bei vollständiger Realisierung von Stuttgart-21 ohne Ergänzungsbahnhof müssten wohl fast alle S-Bahnen in Vaihingen, Cannstatt und Feuerbach bzw. Zuffenhausen enden – ob das den Verantwortlichen in der Politik so bewusst ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.