Bauarbeiten im Sommer bei der S-Bahn Stuttgart

Vor mehr als einem Monat berichteten wir in diesem Beitrag über die fehlenden Informationen zu Fahrplanabweichungen bei den Linien S1-S3 aufgrund von Bauarbeiten im Tunnel zwischen Schwabstraße und Österfeld. Wir hatten uns erhofft, dass, vielleicht auch angestoßen durch unseren Beitrag, endlich eine offizielle Meldung des VVS oder der DB, die noch 2016 das vollmundige Versprechen gab, man wisse bei Vollsperrungen 1 Jahr vorher, wo gebaut werde, herausgegeben wird.

Geschehen ist jedoch fast nichts!

Bis heute, nicht einmal einem Monat vor Beginn der Baumaßnahme, gibt es von offizieller Seite keine Information für die Öffentlichkeit, wann und wie die Bauarbeiten ablaufen sollen. Auch der Verband Region Stuttgart hat auf Nachfrage keine weiteren Informationen zu den Baumaßnahmen (herausgegeben). Von dieser Seite kam lediglich eine Pressemitteilung der Bahn vom Frühjahr 2019 mit dem heute wohl eher spöttisch zu verstehenden Inhalt:

„Im Zeitraum der baden-württembergischen Sommerferien und darüber hinaus (29. Juli bis 15. September 2019) kündigt DB Netz umfangreiche Arbeiten zur Erneuerung von Gleisen und Weichen im Bahnhof Stuttgart-Vaihingen und auf dessen Zulaufstrecken an. Diese Maßnahme ist der regulären Instandhaltung zuzurechnen und steht nicht in Verbindung mit Stuttgart 21 oder der Errichtung des zusätzlichen Bahnsteiges in Stuttgart-Vaihingen.

In unterschiedlichen Bauphasen wird es zu eingleisigem Betrieb (auch im S-Bahn-Tunnel zwischen Vaihingen und Schwabstraße) oder tageweise sogar zu Vollsperrungen kommen (voraussichtlich zwischen Rohr und Böblingen an den beiden letzten Ferienwochenenden). Zur Entlastung der bauzeitlich eingeschränkten Infrastruktur werden bei den Linien S1, S2 und S3 Umleitungen über die „Panoramabahn“ und Stuttgart Hbf (oben) und Fahrplanausdünnungen (Entfall von Zwischentaktzügen) erforderlich sein.

Weitere Details zum Betriebskonzept während dieser Bauarbeiten sind zum Zeitpunkt des Versandes […] noch ganz am Anfang der Planungsphase. Die Ergebnisse werden den Fahrgästen aber rechtzeitig kommuniziert.“

Dass so viele Baumaßnahmen vor der Inbetriebnahme von Stuttgart 21 durchgeführt werden hängt aber sicherlich sehr wohl auch mit dem Fehlen der Panoramabahn mit Anbindung an den Hauptbahnhof nach der Inbetriebnahme von Stuttgart 21 und der hoffentlich nie folgenden kompletten Stilllegung des jetzigen Kopfbahnhofes zusammen.

Schon im letzten Beitrag hatten wir mögliche, von verschiedenen Seiten angekündigte, Betriebskonzepte während der Modernisierung des Tunnels vorgestellt. Nun scheinen sich die in der VVS-Fahrplanauskunft eingetragenen Fahrplanänderungen zu bestätigen, denn diese Änderungen sind nun auch in der DB-Fahrplanauskunft verzeichnet. So kommt es voraussichtlich auch zu der von uns scharf kritisierten Maßnahme, dass alle S-Bahn Linien über eine ganze Woche stadteinwärts von Vaihingen kommend über die Panoramabahn zum Hauptbahnhof (oben) geführt werden, was zur Folge hat, dass Fahrgäste, die zum Beispiel von der Universität zur Schwabstraße fahren möchten, das Ziel statt umsteigefrei nach 6 Minuten, erst nach dreimaligem Umsteigen und bis zu 38 Minuten Fahrt mit verschiedenen, nur im 20- oder 30-Minuten-Takt verkehrenden Buslinien, erreichen!

Und auch schon im letzten Beitrag hatten wir dargestellt, dass die ursprüngliche Lösung der Bahn, über einen längeren Zeitraum wenigstens eine Linie in beide Richtungen durch den Tunnel fahren zu lassen, für viele Fahrgäste wohl besser wäre.

Derzeit lassen sich konkret folgende Änderungen aus VVS und DB-Fahrplanauskunft herauslesen:
Hinweis: Die nachfolgenden vermuteten Liniennetzpläne wurden durch S-Bahn-Chaos.de durch Modifikation des derzeitigen offiziellen Liniennetzplan der S-Bahn Stuttgart erstellt.

Bauphase 1 vom Samstag, 27.07. bis zum Sonntag 04.08.2019:

    • Die Linien S1-S3 verkehren stadtauswärts regulär.
    • Stadteinwärts werden diese Linien über die Panoramabahn umgeleitet und halten daher nicht zwischen Stuttgart-Vaihingen und Stuttgart Hauptbahnhof.
    • Die Fahrzeit verlängert sich stadteinwärts um rund 5-10 Minuten.
    • Aufgrund dieser Fahrzeitverlängerung werden die Linien durch Baustellenlinien ersetzt, so dass auf den jeweiligen Außenästen die Abfahrtszeiten gleich bleiben. So gibt es dann stadteinwärts folgende Linien:
      • S31 Flughafen/Messe – Vaihingen – Hauptbahnhof(oben) – Bad Cannstatt – Esslingen – Plochingen – Kirchheim (T)
      • S12 Herrenberg – Böblingen – Vaihingen – Hauptbahnhof(oben) – Bad Cannstatt – Waiblingen – Grunbach – Schorndorf
      • S23 Filderstadt – Flughafen/Messe – Vaihingen – Hauptbahnhof(oben) – Bad Cannstatt – Waiblingen – Winnenden – Backnang
    • Die Haltestellen Stuttgart-Universität und Stuttgart-Österfeld werden nur in Richtung Vaihingen bedient.
    • Die Linien S2-S3 und S31, S12 und S23 verkehren nur im 30-Minuten-Takt
    • Die Linie S1-Verstärker („kurze S1“) verkehren in der Hauptverkehrszeit in beide Richtungen zwischen Schwabstraße und Esslingen/Plochingen.
    • voraussichtlicher Liniennetzplan:

      voraussichtliches Liniennetz bei der S-Bahn Stuttgart vom 27.07 bis zum 04.08. 2019

Bauphase 2 werktags außer samstags vom Montag, 12.08. bis zum Freitag, 23.08.2019:

    • Die Linien S1-S3 verkehren stadteinwärts regulär.
    • Stadtauswärts verlängert sich die Fahrzeit zwischen Stuttgart-Hauptbahnhof und Stuttgart-Rohr um rund 5-10 Minuten.
    • Aufgrund dieser Fahrzeitverlängerung werden die Linien durch Baustellenlinien ersetzt, sodass auf den jeweiligen Außenästen die Abfahrtszeiten gleich bleiben. So gibt es dann stadtauswärts folgende Linien:
      • S13 Kirchheim(T) – Plochingen – Esslingen – Bad Cannstatt – Hauptbahnhof(tief) – Schwabstraße – Vaihingen – Flughafen/Messe
      • S32 Backnang – Winnenden – Waiblingen – Bad Cannstatt – Hauptbahnhof(tief) – Schwabstraße – Vaihingen – Flughafen/Messe – Filderstadt
      • S21 Schorndorf – Grunbach – Waiblingen – Bad Cannstatt – Hauptbahnhof(tief) – Schwabstraße – Vaihingen – Böblingen – Herrenberg
    • Die Linien S1-S3 und S13, S21 und S32 verkehren nur im 30-Minuten-Takt
    • voraussichtlicher Liniennetzplan:

      voraussichtliches Liniennetz bei der S-Bahn Stuttgart vom 12.08 bis zum 23.08. 2019

Bauphase 3 an den Wochenenden (samstags und sonntags) vom 10.08. bis zum 25.08.2019:

    • Die Linie S1 wird in beiden Richtungen über die Panoramabahn umgeleitet und hält daher nicht zwischen Stuttgart-Vaihingen und Stuttgart Hauptbahnhof.
    • Die Linie S2 wird in beiden Richtungen geteilt und verkehrt zwischen Filderstadt und Stuttgart-Hauptbahnhof(tief), sowie zwischen Stuttgart-Hauptbahnhof(oben) und Schorndorf.
    • Die Linie S3 wird in beiden Richtungen geteilt und verkehrt zwischen Flughafen/Messe und Stuttgart-Hauptbahnhof(tief), sowie zwischen Bad Cannstatt und Backnang.
    • Die Linien S4-S6 enden am Hauptbahnhof(oben).
    • Die Linie S60 verkehrt nur zwischen Böblingen und Renningen.
    • Alle Linien verkehren nur im 30-Minuten-Takt.
    • zwischen Stuttgart-Hauptbahnhof(tief) und Stuttgart-Hauptbahnhof(oben) muss ein Fußweg von ca. 10-15 Minuten eingerechnet werden.
    • voraussichtlicher Liniennetzplan:

      voraussichtliches Liniennetz bei der S-Bahn Stuttgart jeweils an Wochenenden vom 10.08 bis zum 25.08. 2019

Während die 2. Bauphase werktags für Fahrgäste vergleichsweise geringe Auswirkungen hat (es verlängert sich die Fahrzeit und die Linien S1-S3, sowie Baustellenlinien verkehren nur alle 30 Minuten), hat es die 3. Bauphase in sich. Hier kommt es vor allem auf den Linien S1-S3 zu erheblichen Einschränkungen. Eine durchgehende Fahrt z.B. von Stuttgart-Schwabstraße nach Bad Cannstatt ist nicht mehr möglich. Alle „Nordlinien“, S4-S6, verkehren nur bis zum Hauptbahnhof(oben). Die Fahrzeit auf fast allen Relationen erhöht sich um bis zu 20 Minuten, im ungünstigsten Fall Schorndorf-Filderstadt bzw. Filderstadt-Schorndorf sogar um 30 Minuten.
Eine Übersicht über Alternativen haben wir schon im Januar zusammengestellt.

Und noch etwas fällt auf: Das Liniennetz in der 3. Bauphase ist gleich, wie das bei den Rampenvollsperrungen im Frühjahr. Schon damals berichteten wir über die großen Fahrzeitverlängerungen auf den Linien S2 und S3.
Von der Bahn hieß es, dass dies die letzten Rampensperrungen sein würden. Uns erscheint es so, dass man die offensichtliche Rampensperrung im Sommer insofern vertuschen möchte, dass man sagt, die Einschränkungen würden zur Baumaßnahme des Tunnels Schwabstraße-Österfeld gehören.

Von den im Februar angekündigten Bauarbeiten an der Strecke Böblingen-Vaihingen ist im Moment übrigens keine Rede mehr.

13 Gedanken zu „Bauarbeiten im Sommer bei der S-Bahn Stuttgart

  1. G. Treuner

    Stimmt, die 3. Bauphase wird kaum von S21 unabhängig sein. Laut eines Artikels konnten die Arbeiten während der letzten Rampensperrung witterungsbedingt nicht durchgeführt werden. (Ich weiß nicht mehr, ob der Artikel in der Presse, Foren oder woanders war.) Bekannt ist ja, dass die Rampe auf die 2 östlichen Gleise reduziert werden muss, um weiterbauen zu können, und der Umbau geht ohne Sperrung nicht (zumindest wohl nicht wirtschaftlich). Jetzt weiß ich auch, weshalb unter S1 keine Bauarbeiten angekündigt sind – es betrifft mit der S31 ja vor allem eine andere Linie 😉 na ja, wenigstens zwischen Plochingen und Schwabstr. bleibt der 15.-Min.-Takt in den ersten Bauphasen offenbar erhalten.
    Danke für die aufmerksame Beobachtung des Onlinefahrplans.

    Antworten
    1. Hosea Winter Beitragsautor

      Danke für die interessanten Zusatzinformationen!
      Die „kurze S1“ wird nur während der ersten Bauphase erhalten bleiben und dann natürlich auch nur in der Hauptverkehrszeit. Ich werde das im Artikel ergänzen.

      Antworten
  2. Max

    Es gibt noch eine Baustufe:
    An den Wochenenden 31/1.09 und 7.09/8.09 ist die Strecke Böblingen-Rohr komplett gesperrt, zudem finden in den gesamten Ferien Nachtarbeiten von Vaihingen-Flughafen/Messe statt, teilweise mit Gleiswechselbetrieb, teilweise auch komplett. Es gibt somit fast die gesamten Sommerferien Nachtarbeiten auch auf der Stammstrecke

    Antworten
    1. Hosea Winter Beitragsautor

      Hallo Max,

      Dass es auch zwischen Böblingen und Vaihingen Fahrplanänderungen geben wird, war zwar zu erwarten, jedoch zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Beitrages noch nicht in der Fahrplanauskunft ersichtlich. Vielen Dank daher für den Hinweis!
      Dass es jede Nacht Bauarbeiten auf der Stammstrecke geben wird, kann ich zum zwar jetzigen Zeitpunkt anhand der Fahrplanauskunft leider nicht nachvollziehen, ist aber gut möglich. Es kommt jedoch sowohl in Bauphase 1, als auch in Bauphase 2 zu Bauarbeiten im Stammtunnel, und das nicht nur nachts. Auch zwischen Vaihingen und Flughafen/Messe kann ich zumindest auf die Schnelle keine Änderungen erkennen. Haben sie weitere Informationen zu dieser Baumaßnahme?

      Freundliche Grüße,
      Hosea vom s-bahn-chaos Team

      Antworten
  3. Max

    Die oben genannten Bauarbeiten in der Nacht haben keine Auswirkungen auf den S-Bahn Verkehr, sind aber nachts und somit nicht in der Fahrplanauskunft hinterlegt. Allerdings kann es zu Problemen kommen wenn eventuell die Bauarbeiten nicht rechtzeitig fertig werden.

    Antworten
    1. Hosea Winter Beitragsautor

      Vielen Dank für ihre Antwort und Erklärung. Dann bleibt ja nur zu hoffen, dass man wirklich morgens fertig sein wird…

      Freundliche Grüße,
      Hosea vom s-bahn-chaos Team

      Antworten
  4. Ingrid

    Hallo liebes s-bahn-chaos Team,
    vielen Dank für die Informationen, die ich sonst bestimmt verspätet oder überhaupt nicht erhalten hätte.
    Ich pendle werktäglich zwischen Schwabstraße und S-Vaihingen zur Arbeit und schau für diese Fahrten nie im Fahrplan nach, weil ja oft genug eine S-Bahn fährt (normalerweise 😉 – inzwischen läuft zwar das Band in der elektronischen Anzeigetafel und kündigt Bauarbeiten an für den Zeitraum 11. – 14.07. und einen weiteren an… Man/frau solle sich informieren… allerdings finde ich nirgends Informationen dazu… Um rauszufinden, dass ich vom 28.07. bis 01.08. für den Heimweg längere Zeit einplanen und lieber die U-Bahn nehmen sollte… muss ich eine Anfrage in der Fahrplanauskunft stellen… online oder in der App… dann erhalte ich Verbindungen ohne S-Bahn als Ergebnis… Und weder auf der Seite der S-Bahn Stuttgart noch auf der Seite des VVS steht was darüber. Ohne Ihre Informationen wäre ich nie darauf gekommen.
    Wie gut, dass es Ihre Webseite gibt!

    Antworten
    1. Hosea Winter Beitragsautor

      Vielen Dank für ihr nettes Lob! Das Band auf der Anzeige bezieht sich leider, wie von ihnen schon gesagt, nur auf die Feuerbach-Bauarbeiten, die unter anderem in dieser Woche stattfinden werden.
      Übrigens müssen sie auch in der 2. Bauphase mit Fahrzeitverlängerungen rechnen. Diese betragen aber „nur“ ca. 5 Minuten.

      Freundliche Grüße,
      Hosea vom s-bahn-chaos Team

      Antworten
  5. Earl Y. Bird

    Wir wissen nicht, ob die Facebook-Anfrage von Stephan den Stein ins Rollen gebracht hat, jedenfalls hat der VVS heute endlich erste Informationen zu den baustellenbedingten Fahrplanänderungen veröffentlicht:

    Vaihingen: Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten (27.07.-04.08.2019)

    Hauptbahnhof: Sperrung der Tunnelrampe wegen S21-Bauarbeiten (09.08.-11.08.2019)

    Von der Deutschen Bahn gibt es nun sehr umfassende Informationen zu den Fahrplanänderungen während den verschiedenen Bauphasen:

    Bahn nutzt Sommerschulferien für Modernisierung des Schienennetzes im Großraum Stuttgart

    Antworten
  6. Ingrid

    Heute früh um 7:30 Uhr wurden auf dem Bahnhof S-Vaihingen kleine Tütchen mit Gummibärchen und ein Handzettel DIN A5 verteilt mit dem Maulwurf der Bahn drauf und der Ankündigung „Bahn baut vom 27. Juli bis 16. September im Großraum Stuttgart – Einschränkungen bei der S-Bahn sowie im Fern- und Regionalverkehr. Bitte informieren Sie sich unter: s-bahn-stuttgart.de“ Weiterer Text: Fehlanzeige.
    Okay, ich kann mich im Internet informieren… aber was machen all die Menschen, die dazu nicht die Möglichkeit haben? Lässt man die einfach „im Regen stehen“?
    Statt der Gummibärchen wäre ein Handzettel mit fundierten Informationen und Hinweisen – meiner Meinung nach – angebracht.

    Antworten
  7. Earl Y. Bird

    Siegmund Freitag, Leiter Produktionsplanung bei der S-Bahn Stuttgart, hat sich zu den Auswirkungen der Baustellen in Stuttgart-Vaihingen, Stuttgart-Rohr und an der Tunnelrampe zur Station Hauptbahnhof (tief) auf den Fahrplan der S-Bahn Stuttgart und der Herausforderung, gleichzeitig an zwei Stellen des S-Bahn-Netzes Baustellen managen zu müssen geäußert.

    Zur Frage, warum die S-Bahn ihre Kunden erst recht kurzfristig informiert hat, nahm er wie folgt Stellung:

    „Wir haben uns bei der Bahn auf Prozesse verständigt, bei denen uns mehrere Monate im Voraus detaillierte Planungen vorliegen, auf welche verfügbare Infrastruktur wir zurückgreifen können. Dann beginnen die Erstellung der Betriebskonzepte und der Fahrpläne und das Disponieren von Fahrzeugen und Fahrpersonal. In diesem konkreten Fall haben sich im Frühjahr noch Änderungen ergeben, so dass wir erst vor wenigen Tagen die finalen Planungen abschließen konnten.“

    Ich interpretiere die Antwort so, dass die DB Netz AG die S-Bahn Stuttgart (DB Regio AG) im Frühjahr mit kurzfristigen Änderungen überrascht hat, die eine Überplanung notwendig machten und zu dieser späten Kundeninformation führten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.